Baugeld-Studie: Haus statt Auto, Wein oder Urlaub

Wenn es um die eigenen vier Wände geht, sind Deutsche zu einigem bereit: Jeder Dritte würde die Anschaffung eines Autos verschieben, jeder Sechste würde teurem Wein abschwören und jeder Zehnte seinen Urlaub opfern.  Wie die Baugeld-Studie 2007 des Baugeldvermittlers HypothekenDiscount ergeben hat, wäre es für einige der Befragten sogar denkbar, dem Partner keine edlen Geburtstagsgeschenke mehr zu machen.  

Jeweils rund fünf Prozent der 567 Befragten würden für die Erfüllung des Immobilientraums künftig Restaurantbesuche, die Mitgliedschaft im Sportclub oder edle Geburtstagsgeschenke streichen.  HypothekenDiscount rät allerdings, lediglich große Anschaffungen wie einen Autokauf für die Immobilie zu opfern. „Niemand sollte für die Immobilienfinanzierung seinen bisherigen Lebensstandard dauerhaft ändern oder die Partnerschaft gefährden“, sagt Sven Radtke, Leiter des Baugeldvermittlers HypothekenDiscount. „Eine Immobilienfinanzierung dauert schließlich im Durchschnitt 30 Jahre.“ Immerhin 23,9 Prozent der Befragten teilen diese Meinung. Sie gaben an, „auf nichts“ verzichten zu wollen.

Welche Abstriche für potenzielle Immobilienkäufer in Frage kommen, ist stark altersabhängig. Von den 18- bis 29-Jährigen würden 45,7 Prozent den Autokauf für das Immobilienvorhaben hinten an stellen, von den über 60-Jährigen wären es nur 12,5 Prozent. Hingegen würden 18,8 Prozent der über 60-Jährigen beim teuren Geburtstagsgeschenk für den Partner sparen – bei den 18 bis 29-Jährigen sind es nur 2,2 Prozent.

Die Studie in Zahlen

Worauf würden Sie verzichten, um sich eine Immobilie leisten zu können?

1.      Neukauf eines Autos: 32,1 Prozent

2.      Auf nichts: 23,9 Prozent

3.      Teurer Wein: 16,6 Prozent

4.      Urlaub: 10,1 Prozent

5.      Restaurantbesuche: 6,7 Prozent

6.      Edles Geburtstagsgeschenk für den Partner: 5,6 Prozent

7.      Mitgliedschaft im Sportclub: 5,0 Prozent

Sozial bookmarken!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.