Bielefelder Immobilientage: Finanzkrise hat Kredite um bis zu 1,5 Prozentpunkte verbilligt

Regionaler Baugeldvermittler Enderlein informiert über neue Kreditarten sowie Sanierungsdarlehen

Wer in Bielefeld oder in der Region Westfalen eine Immobilie erwerben möchte, hat im Augenblick gute Karten: Die Zinsen für Immobiliendarlehen sind seit Sommer 2008 kräftig gefallen. Nach Angaben des Bielefelder Baugeldvermittlers Enderlein liegen die Konditionen je nach Zinsbindung zwischen rund 3,6 und fünf Prozent.

„Besonders Immobilienkäufer mit einem geringeren Kreditbedarf von 50.000 bis 100.000 Euro können von sehr günstigen Krediten profitieren, wenn sie sich für ein Darlehen mit fünfjähriger Zinsbindung entscheiden“, sagt Manfred Hölscher vom Baugeldvermittler Enderlein. Die Zinsen für einen solchen Kredit liegen unter vier Prozent. Ideale Vorraussetzung für ein derartiges Darlehen ist laut Hölscher jedoch eine Anfangstilgung von mindestens fünf Prozent, um die Restschuld schnell zu reduzieren. Wer einen höheren Finanzierungsbedarf hat, sollte sich für Zinsbindungen von mindestens zehn, gegebenenfalls sogar 15 bis 20 Jahren entscheiden, da diese mehr Kalkulationssicherheit bieten. Welcher Kredit zu wem passt, erläutern die Baugeldexperten interessierten Besuchern der 11. Bielefelder Immobilientage. Diese finden vom 6. bis zum 8. März 2009 in der Stadthalle statt. Insgesamt werden rund 90 Aussteller neueste Trends aus der Immobilienbranche vorstellen und mit Tipps und Ratschlägen für Bauherren und Immobilienkäufer aufwarten.

Alles in allem ist die Ausgangslage für den Immobilienerwerb in der Region Westfalen mehr als günstig. „Wegen der niedrigen Immobilienpreise und Zinsen ist die Rate für eine Immobilienfinanzierung in vielen Fällen kaum höher als die monatliche Mietbelastung“, sagt Hölscher.

Da die diesjährigen Immobilientage unter dem zusätzlichen Motto „Energiesparen“ stehen, präsentiert das Unternehmen auch spezielle Sanierungskredite für Immobilienbesitzer. „Mittlerweile gibt es Kredite, die auch ohne Grundschuldeintrag deutlich günstiger sind als herkömmliche Ratenkredite“, erläutert Manfred Hölscher. Wer beispielsweise seine Heizung auf regenerative Energien umstellen möchte, erhält über den Bielefelder Baugeldvermittler Enderlein das sogenannte Energie-Darlehen. Für Kreditsummen zwischen 5.000 und 60.000 Euro beträgt der Effektivzins unter sechs Prozent, darin enthalten ist eine Bearbeitungsgebühr von 0,5 Prozent der Kreditsumme. Bei größeren Modernisierungsvorhaben von mehr als 50.000 Euro kann laut Enderlein auch eine Kapitalbeschaffung sinnvoll sein.

Sozial bookmarken!
Dieser Beitrag wurde unter Branche veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.