Wohnungen Hannover – Wie ist der Wohnungsmarkt in Hannover?

Wohnungen in Hannover

Universitätsstadt, Messestandort und eine der besten Infrastrukturen Deutschlands, aber als Großstadt auch immer ein bisschen verkannt – das ist Hannover. Die Landeshauptstadt von Niedersachsen mit ihren knapp 520 000 Einwohnern hat jedoch keinen Grund sich in puncto Wohnqualität hinter anderen Städten zu verstecken. Viele Grünflächen, ein großer Stadtwald, der Maschsee und die zentrumsnah fließende Leine bilden zusammen mit der guten innerstädtischen Infrastruktur eine Lage mit wirklich guter Wohnqualität. Und der Wohnungsmarkt in Hannover hat einiges zu bieten. Die Infrastruktur ist in fast allen Stadtteilen sehr gut, Kindergärten, Schulen und Einkaufsmöglichkeiten sind überall vorhanden.

Um Wohnungen Hannover zu finden, können Mietportale im Internet, Hannoversche Tageszeitungen oder – nicht nur sinnvoll für Studenten – Pinnwände an der Uni genutzt werden. Hier gibt es eine große Auswahl an Wohnungen im Angebot. Vorab sollte man sich natürlich darüber im Klaren sein, wie groß die Wohnung sein sollte, wie hoch die Miete sein darf und welche Kriterien bei der Auswahl der Lage eine Rolle spielen.
Bei der Suche nach Wohnungen Hannover sollte aber neben diesen allgemeinen Kriterien auch beachtet werden, daß jeder Stadtteil seine Eigenheiten und spezielle Bevölkerungsstruktur hat, die den eigenen Vorstellungen entsprechen sollte.

Einer der wichtigsten Faktoren bei der Wohnungssuche ist die Höhe der Miete. Preislich liegen die Wohnungen in Hannover im bundesweiten Mittelfeld. Die günstigsten Wohnungen findet man in Linden, der Nordstadt und den etwas weiter außerhalb gelegenen Bezirken Groß-Buchholz, Davenstedt und Stöcken. Teuer dagegen wird es im Zooviertel, in List, Kleefeld und dem hochpreisige Herrenhausen, das direkt an den Schloßgärten liegt.
Das Zooviertel ist zusammen mit Herrenhausen das exklusivste Wohngebiet der Stadt. Die Villenbebauung mit sanierten Altbauwohnungen, die ruhige aber dennoch zentrale Lage und die unmittelbare Nähe zum Stadtwald Eilenried machen den Reiz des Zooviertels aus.
Neben den grundsätzlich eher hohen Mieten sollte man auch nicht vergessen, dass die Altbauwohnungen mit den hohen Decken auch die Heizkosten in die Höhe treiben.
Mit etwas Glück kann man aber auch im Zooviertel und den anderen teureren Gegenden eine günstige Wohnung finden. Grundsätzlich sind die schönen sanierte Altbauwohnungen natürlich sehr gefragt, und darum auch teurer. Wer also hier Abstriche machen kann und nicht unbedingt Wert auf Stuckfassade und Holzboden legt, kann auch hier ruhig und zentrumsnah wohnen.

Eine wichtige Rolle bei der Wohnungssuche spielt neben dem Preis auch die Nähe zu Naherholungsmöglichkeiten, die in Hannover in großer Zahl vorhanden sind. Für Familien und Hundebesitzer ist der Stadtwald Eilenriede, der einer der größten Stadtwälder Deutschlands ist, ein Paradies. Er grenzt direkt an die Bezirke Zoo, Kleefeld, List und Groß-Buchholz an.
In Herrenhausen befinden sich die bekannten barocken Schloßgärten, die nicht nur grünes Flair in den Stadtteil bringen, hier finden sich auch eine Vielzahl kultureller Einrichtungen und historischer Gebäude, so z.B. die Orangerien, das Welfenschloß und das Sea Life Center.

In den letzten Jahren zieht es die Menschen verstärkt in die innerstädtischen Viertel. Hannover hat im Zentrum eine lebendige Innenstadt mit einer imposanten Einkaufsmeile und eine charmante kleine Altstadt zu bieten. Der Maschsee und die Eilenriede sind beliebte zentral liegende Naherholungsgebiete. Die Nachfrage nach schönen günstigen Wohnungen Hannover ist daher in den beliebten zentrumsnahen Vierteln wie der Calenberger Neustadt, Hannover-Mitte und Linden sehr groß und die Suche nach einer Bleibe kann hier schon etwas Zeit in Anspruch nehmen. Wer nicht lange suchen will, sollte sich in der Südstadt umsehen oder auch etwas weiter draußen in Vahrenwalde, Groß-Buchholz oder Ricklingen.

Das eigentliche Zentrum von Hannover bildet der Bezirk Mitte zusammen mit der Calenberger Neustadt. Hier finden sich die Überreste der Altstadt und ein vielfältiges Angebot an Shops, Gastronomie und kulturellen Stätten. Die Calenberger Neustadt bietet die einzigartige Verbindung von Gemütlichkeit und Trubel. Die bunt gemischte Bevölkerung schätzt die schönen Jugendstilfassaden und die zentrale Lage genau so wie die Ruhe, die hier abends einkehrt und die Leine, die mittendurch fließt. Die Calenberger Neustadt hat deshalb in den letzten Jahren sehr an Popularität gewonnen und ist bei Wohnungssuchenden sehr beliebt.

Als Universitätsstadt beherbergt Hannover natürlich auch viele Studenten, die vorwiegend in Linden, List und der Nordstadt wohnen. Für Studenten auf Wohnungssuche bieten sich die unzähligen Studenten-WGs an, die es in diesen Stadtteilen gibt.
Die Nordstadt, Linden und List sind auch die alternativen Viertel von Hannover. Hier geht es bunt zu, die Bevölkerung ist eher multikulturell und abends tummeln sich die Studenten in den unzähligen Kneipen und Cafés. Der größte Teil des Nachtlebens in Hannover findet hier statt.

List mit der beliebten Fußgängerzone Lister Meile hat sich vom Studentenviertel zu einem trendigen alternativen Stadtteil mit Anspruch gemausert. Hier wohnen viele Akademiker und junge Familien. Schöne Gründerzeithäuser prägen das Bild, und auch der Stadtwald ist nicht weit. Die Wohnungen sind etwas teurer als in Linden und der Nordstadt.

Wer auf der Suche nach Wohnungen Hannover viel Wert auf Ruhe legt, aber dennoch zentral wohnen möchte, ist in Stadtteilen wie Herrenhausen, Kleefeld oder Bult besser aufgehoben. Kleefeld und Bult grenzen direkt an den Stadtwald an, der zum Spazierengehen und Erholen einlädt. Viel ruhiger geht es natürlich auch in den Außenbezirken zu. Vahrenwalde, Ahlem und Groß-Buchholz bieten ein großes Angebot an günstigen Wohnungen. Wenn man etwas weiter außerhalb wohnen möchte, ist auch der Faktor Verkehrsanbindung von Bedeutung. Die S-Bahn verbindet auch die außerhalb gelegenen Bezirke gut mit dem Zentrum, und innerhalb des Zentrums kann getrost auf das Auto verzichtet werden, denn das Netz des öffentlichen Personennahverkehrs ist exzellent ausgebaut, und mit Bus und Bahn kommt man schnell überall hin. Bei der Wohnungssuche muss da nur noch die Nähe zu Haltestellen beachtet werden.

Für Pendler in die Umgebung oder andere Städte ist die Lage der Wohnung zum Autobahnanschluß ein wichtiger Faktor bei der Wohnungssuche. Hier sind die nördlichen Stadteile am geeignetsten, da sie näher an der Autobahn liegen als der Süden der Stadt.

Wenn dann eine geeignete Wohnung in Hannover gefunden ist, gibt es noch einiges zu beachten.
Um die Chancen auf die gewünschte Wohnung zu erhöhen, ist es von Vorteil bei der Wohnungsbesichtigung einen guten Eindruck auf den Vermieter oder Makler zu machen. Ein gepflegtes Erscheinungsbild und höfliches Auftreten sollte selbstverständlich sein. Sinnvoll ist es, dem Vermieter möglichst schnell die eventuell gewünschten Unterlagen wie Einkommensnachweise oder Arbeitsvertrag zukommen zu lassen, oder schon beim Besichtigungstermin zur Hand zu haben. Auch die Angaben zur jetzigen Wohnsituation und dem aktuellen Vermieter sollten ihm auf Wunsch zur Verfügung gestellt werden, natürlich nur mit der Genehmigung des derzeitigen Vermieters.
So stehen die Chancen gut, den Zuschlag für die Wunschwohnung zu bekommen, und die Vielfalt der Angebote in Hannover vom neuen Domizil aus, zu genießen.

Sozial bookmarken!
Dieser Beitrag wurde unter Mietwohnung Hannover abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.