Wohnungen in Stuttgart – Immer beliebt

Wohnungen in Stuttgart

Mietwohnungen in StuttgartNational wie international ist Stuttgart bekannt für seine Automobilwerke, die schwäbische Küche, den schwäbischen Fleiß und Ehrgeiz, vielleicht für das Stuttgarter Ballett, Computerbau und Hightech und als Bildungsstandort. Stuttgart zeigt sich mit den rund 590.000 Einwohnern als das Herz einer der industriestärksten Regionen von Deutschland – der mittlere Neckarraum.

Wohnungen in Stuttgart bedeutet auch wohnen im Grünen. Mit seinen zahlreichen Grünflächen zählt die Stadt zu den grünsten Großstädten in Europa. Die Wohnungen in Stuttgart sind wunderbar verteilt zwischen Grünanlagen, Parks, Wäldern und Weinbergen. Durch das Stadtgebiet von Stuttgart zieht sich das „Grüne U“, eine acht Kilometer lange Grünfläche. Stuttgart steht aber auch für Bildung und Forschung. Zahlreiche Forschungseinrichtungen, das Max-Planck-Forschungsinstitut, das Fraunhofer-Forschungsinstitut und 18 Hochschulen bzw. Universitäten machen den Charakter der Stadt als Standort der Wissenschaft deutlich.

Weiterlesen

Sozial bookmarken!

Immobilien-Fachwissen von A-Z: Das Lexikon mit umfassenden Antworten und Erklärungen auf Fragen aus der Immobilienwirtschaft

Das Lexikon mit umfassenden Anworten auf Fragen aus der Immobilienwirtschaft

Immobilien FachwissenDieser Ratgeber für die Immobilienwirtschaft hat sich von Auflage zu Auflage zu einem echten Grundlagenwerk entwickelt, das inhaltlich die Profis der Branche, den Nachwuchs in der Ausbildung und auch den allgemein Interessierten anspricht.Dieses Buch bietet dem Leser mehr als eine Faktensammlung. Gestandene Praktiker erklären anschaulich, sprachlich erfrischend und verständlich selbst komplizierte Sachverhalte, ohne sich dabei in der Theorie zu verlieren. Das Lexikon bietet handfeste Informationen: Von Abschreibung, über Geschossflächenzahl, Teilbaugenehmigung bis Zwischenfinanzierung erhält der Leser auf mehr als 400 Seiten umfassende Informationen. Theoretische und praktische Darstellungen werden anschaulich durch Beispiele, Bilder, Muster oder Übersichten ergänzt; mehr als 2200 Erklärungen laden den Interessierten zum Lesen und Stöbern ein. So nützt das Buch auch dem Laien, der sich mit dem in dieser Branche üblichen Fachchinesisch nicht plagen will. Das angebotene Fachwissen bietet ihm Sicherheit und schützt vor Fehlentscheidungen. Das Lexikon ist fachlich auf dem absolut neuesten Wissensstand, inhaltlich gut organisiert und mit logischen Querverweisen ausgestattet. Die Stärke besteht in der konstruktiven Zusammenarbeit eines bewährten und jetzt erweiterten Autorenteams, das es unter der Leitung zweier kompetenter Spezialisten geschafft hat, einerseits detailliert zu erklären und zum anderen das Marktgeschehen auch journalistisch zu beleuchten. Dort wo alle Lexika in Buchform sonst einen Schwachpunkt aufweisen – nämlich in der Aktualität nach Drucklegung – bietet der Grabener Verlag seinen Lesern einen echten Mehrwert an: Leser finden das Lexikon regelmäßig aktualisiert als Online-Version auf einer Internetseite des Verlages – damit ist es dann immer auf dem neuesten Stand.

Sozial bookmarken!

Wohnungen Hannover – Wie ist der Wohnungsmarkt in Hannover?

Wohnungen in Hannover

Universitätsstadt, Messestandort und eine der besten Infrastrukturen Deutschlands, aber als Großstadt auch immer ein bisschen verkannt – das ist Hannover. Die Landeshauptstadt von Niedersachsen mit ihren knapp 520 000 Einwohnern hat jedoch keinen Grund sich in puncto Wohnqualität hinter anderen Städten zu verstecken. Viele Grünflächen, ein großer Stadtwald, der Maschsee und die zentrumsnah fließende Leine bilden zusammen mit der guten innerstädtischen Infrastruktur eine Lage mit wirklich guter Wohnqualität. Und der Wohnungsmarkt in Hannover hat einiges zu bieten. Die Infrastruktur ist in fast allen Stadtteilen sehr gut, Kindergärten, Schulen und Einkaufsmöglichkeiten sind überall vorhanden.

Weiterlesen

Sozial bookmarken!

Mietwohnungen in München

Mietwohnungen MünchenImmer mehr Menschen zieht es in die Großstädte. Dies kann mehrere Gründe haben. Zum einen die berufliche Neuentwicklung oder auch der Studienplatz der einen Umzug erforderlich macht. Auch München gehört mit seinen Universitäten zu einer dieser Städte, in die immer mehr Menschen ziehen. Gerade aber die Stadt München genießt ein hohes Maß an Bekanntheit. Denke man nur einmal an das jährlich wiederkehrende Oktoberfest, zu dem mehrere Millionen Menschen aus der ganzen Welt zu Gast sind, oder unter dem Jahr sich im Hofbräuhaus treffen. Bei Weißbier und Weißwurst kann man hier einfach mal abschalten, wenn gerade dazu noch die einheimische Kapelle spielt.

Weiterlesen

Sozial bookmarken!

Mangelnde Verkaufslust

PlanetHome Studie zeigt: Nur 15 Prozent der Deutschen würden ihre Immobilie derzeit veräußern/Dabei wäre ein Verkauf für viele eine „vernünftige Entscheidung“

Immobilieneigentümer sind derzeit in einer komfortablen Situation: Die Nachfrage ist hoch, vielerorts werden Spitzenpreise gezahlt. Dennoch würden aktuell nur 15 Prozent der Deutschen ihre Immobilie verkaufen. Dies ergab die aktuelle Trendstudie der PlanetHome AG unter rund 1.180 Befragten. Knapp die Hälfte hält es für sinnvoll, mit dem Verkauf noch zu warten. 36 Prozent würden derzeit gar nicht veräußern. „Für viele Eigentümer wäre ein Verkauf zum jetzigen Zeitpunkt allerdings eine vernünftige Entscheidung“, sagt Robert Anzenberger, Vorstand des Immobilien- und Finanzierungsvermittlers PlanetHome AG.

Weiterlesen

Sozial bookmarken!

Der Engergieausweis

Die meisten Personen können genau sagen, wie viel Benzin ihr Auto verbraucht. Aber wie viel Energie ihre Wohnung benötigt, wissen die wenigsten. Seit dem 1. Januar 2009 ist der Energieausweis für Wohngebäude Pflicht, der Mietern, Käufern und Eigentümern Auskunft darüber gibt.

Was ist ein Energieausweis?

Bei dem Energieausweis handelt es sich um ein Dokument, das Aufschluss über die Energiebilanz eines Gebäudes gibt. Ferner enthält er Vorschläge dazu, wie man es sinnvoll und wirtschaftlich sanieren und modernisieren könnte, um die Umweltfreundlichkeit zu verbessern, die Kosten nachhaltig zu senken und den Wert der Immobilie zu steigern. Über den Energieausweis ist allerdings kein gesicherter Rückschluss über die Höhe der tatsächlich auftretenden Energiekosten möglich, da die Berechnung auf einer Normnutzung (z.B. einer gleichmäßigen Beheizung) und einem Normklima in Deutschland basiert.

Wozu braucht man einen Energieausweis? Wann ist er vorgeschrieben?

Als potenzieller Käufer, Pächter, Leasingnehmer oder Mieter einer Immobilie kann man über den Energieausweis im Vorfeld erfahren, ob sie dem neusten Energiestandard entspricht. Dadurch kann man Energiekosten und Umweltfreundlichkeit des Gebäudes grob einschätzen.

Weiterlesen

Sozial bookmarken!

Ist ihr Stromanbieter billig? Prüfen sie es doch einfach nach

Ob ihr Stromanbieter billig ist, können sie mit einem Tarifrechner oder mit einem Stromtarif Vergleich ermitteln. Dies ist nur wenig Zeitaufwand.

Wenn sie nicht wissen, ob ihr Stromanbieter billig ist, prüfen sie es nach. Im Internet gibt es viele Möglichkeiten. Zum Beispiel geben sie einfach bei einer Suchmaschine den Begriff Stromanbieter ein, dann werden ihnen schon hunderte von Links angeboten. Günstige Anbieter unter dem einen Link, ein weiterer mit dem Hinweis, das schon die Tarife geordnet angezeigt werden. Ein anderer gibt ihnen den Hinweis auf Stromanbieter in ihrer Umgebung usw. Sie können aber zum Beispiel auch als Eingabe Stromtarifrechner machen. Hier können sie dann ihren durchschnittlichen Verbrauch eingeben, und durch die Angabe der Postleitzahl wird das Ergebnis auf ihren Wohnbereich begrenzt. Er werden dann die Anbieter ihrer Näheren Umgebung und dann die günstigen Anbieter im Allgemeinen angezeigt. Sie werden verblüfft sein, wie viele Anbieter es überhaupt gibt. Andere Eingaben zum Beispiel könnten sein billige Stromtarife, oder ähnliches. Alle diese Eingaben soltten zu einer großen Auswahl an Ergebnisse führen, die ihnen sehr schnell weiter helfen. Ob der Stromanbieter billig ist, sehen sie gleich, weil die Gesamtkosten pro Jahr, nach ihren Angaben, sofort berechnet werden. Zudem werden die Kosten für eine Kilowattstunde angegeben, die Grundgebühr wird ebenfalls mitgeteilt. Der Namen des Tarifs wird ihnen auch noch mitgeteilt. Meistens können sie direkt auch noch das Antragsformular für einen anderen Anbieter, downloaden. Einen billigen Stromanbieter finden ist also überhaupt kein Problem. Ob ihr Stromanbieter billig ist sehen sie, wenn sie einen solchen Test durchführen, wenn er in ihrem Suchergebnis aufgeführt ist oder nicht, sie erkennen im Vergleich zu den anderen ob ein Wechsel lohnt. Ob der Stromanbieter billig ist, erkennen sie auch an den angeführten Grundgebühren. Sie müssen sich in jedem Fall die Mühe machen und die Tarife vergleichen. Denn die Entscheidung, ob sie den Anbieter wechseln, müssen sie auch selbst treffen. Billige Stromanbieter gibt es immer, sie sollten das nicht vergessen. Suchen müssen sie selbst. Am besten im Internet, dort geht es am schnellsten und sie haben alle Anbieter im Überblick. Nutzen sie diese einfache Methode, es könnte sich auszahlen. Vielleicht sparen sie ein paar Euro im Jahr. Die Überprüfung, ob Stromanbieter billig sind, ist also vielleicht eine sinnvolle Beschäftigung. Wenn es ums sparen geht.

Hier können Sie kostenlos einen Stromvergleich machen!

Sozial bookmarken!

Anlagen in feste Werte weiter gefragt

Nach wie vor sind bei Anlegern feste Werte wie Immobilien und Sachwerte beliebt. Bezüglich der Anlageform Fonds wurde kürzlich veröffentlicht, dass sich vor allem die Investition in Shopping-Center allerhöchster Beliebtheit erfreuen. Doch auch traditionelle Formen wie die Direktinvestition in selbstverwaltete Immobilien sind nach wie vor äußerst beliebt. Und nicht zuletzt auch oft äußerst rentabel.

Weiterlesen

Sozial bookmarken!

Fertighaus und doch massiv

Wer ein Haus bauen will, mag keine Überraschungen. Doch leider sind die beim Hausbau nicht selten, da es bei einem konventionellen Hausbau schwierig ist, alle Eventualitäten einzurechnen. Absackendes Erdreich oder wetterbedingte Probleme beim Aushärten des Fundaments sind nur einige Phänomene, die einen Hausbau verzögern können. Der größte Unsicherheitsfaktor ist aber auch hier – wie so oft – der Mensch. Verspätete Zulieferer, langsame Handwerker und schlecht funktionierende Übergaben zwischen den Bauabschnitten machen mit Abstand den meisten Ärger für den Bauherrn. Kein Wunder also, dass sich immer mehr Bauherren für die Fertighaus-Lösung entscheiden, denn hier kommt alles aus einer Hand.

Weiterlesen

Sozial bookmarken!

Einrichtungstipps für die neue Immobilie

Mit dem Erwerb einer eigenen Immobilie geht für viele ein großer Traum in Erfüllung. Denn das Leben in den eigenen vier Wänden ist mit vielen Freiheiten und Annehmlichkeiten verbunden: Als Besitzer eines eigenen Wohnhauses muss man nie wieder Miete zahlen und braucht sich zudem auch nicht mehr über nervige Nachbarn oder Vermieter zu ärgern. Nicht selten nutzen frisch gebackene Immobilienbesitzer den Umzug von der Mietwohnung in das eigene Haus für einen kompletten Neuanfang und trennen sich von ihrer alten Wohnungseinrichtung zu Gunsten neuer und modernerer Möbel.

Weiterlesen

Sozial bookmarken!