Wohnungen in Hamburg – Mietwohnungen oder Eigentumswohnungen sind sehr beliebt

Wohnungen in Hamburg – Wohnungen zum Kauf oder zur Miete?

Wohnungen in Hamburg

© thorabeti – Fotolia.com

Mit 1,8 Millionen Einwohnern ist Hamburg nach Berlin die zweitgrößte Stadt Deutschlands und aufgrund des größten deutschen Seehafens zudem auch in der ganzen Welt bekannt. Dazu gehört Hamburg als europäische Monopolregion zu den wichtigsten Wirtschaftsstandorten überhaupt. Einen Spitzenplatz belegt Hamburg auch, was die Kaufkraft der Einwohner betrifft. Durchschnittlich steht jedem Einwohner der Stadt ein Betrag von 22.768 Euro pro Jahr zur Verfügung.

Wohnungen in Hamburg bedeuten in jedem Fall ein Höchstmaß an Wohnqualität. Über das gesamte Stadtgebiet verteilt gibt es eine große Anzahl an Grünanlagen und Parks, die Hamburg zu einer der grünsten Großstädte überhaupt machen. Geprägt wird das Stadtbild Hamburgs insbesondere durch die Binnen- und Außenalster. Die Alster ist das Herzstück von Hamburg und deckt einen großen Teil der Innenstadt ab. So bieten viele Wohnungen in Hamburg einen direkten Seeblick mit einem beeindruckenden Panorama. Besonders die grüne Umgebung der Außenalster ist ein beliebtes Naherholungsgebiet, in dem sich wunderbar vom Stress und Hektik des Alltags abschalten lässt.

Wohnungen in Hamburg sind sehr gefragt und dementsprechend liegen die Mietpreise hier auf einem relativ hohen Niveau. Immer mehr Menschen möchten nach Hamburg ziehen, um das besondere hanseatische Flair zu erleben. Charakteristisch für Hamburg ist neben dem traditionellen Fischmarkt vor allem auch die alten Speicherhäuser sowie die rund 2.450 Brücken, die es im gesamten Stadtgebiet gibt. Ein großer Vorteil der Millionenmetropole liegt darin, dass Interessenten sich bei Wohnungen in Hamburg nicht auf einen Stadtteil beschränken müssen.

Wer Wohnungen in Hamburg anmieten möchten, der muss mit einem durchschnittlichen Mietpreis von 11,15 Euro rechnen. Damit gehören Wohnungen in Hamburg zu den teuersten in Deutschland. Am teuersten sind Wohnungen in Hamburg derzeit im Stadtteil Rothenbaum. Hier liegt der durchschnittliche Mietpreis bei 16,11 Euro. Vergleichsweise günstig sind Wohnungen in Hamburg Francop mit einem Durchschnittspreis von 6,32 Euro pro Quadratmeter.

Hamburg-Eimsbüttel – Im Herzen der Stadt

Der Stadtteil Hamburg-Eimsbüttel gehört nicht nur zu den beliebtesten, sondern auch zu den dicht besiedelten Stadtteilen von Hamburg. Gründe hierfür sind vor allem die zentrale Lage sowie die vielen Parks und Grünanlagen. Mit einem durchschnittlichen Mietpreis von 11,89 sind die Mieten für Hamburger Verhältnisse noch moderat, weshalb Eimsbüttel vor allem bei jungen Familien sehr beliebt ist. Hier finden sich in erster Linie Altbauten, welche zumeist wunderschön restauriert wurde.

Hamburg Hafencity: der modernste Stadtbezirk

Die Hamburger Hafencity entstand vor Kurzem auf einem Teil des nicht mehr genutzten Hafengeländes. Das gesamte Viertel befindet sich zum großen Teil auf dem Wasser und viele Wohnungen besitzen einen traumhaften Meerblick. Neben Wohnungen entstand hier auch eine Vielzahl an Geschäften und Restaurants. Derzeit haben etwa 1.700 Menschen das Privileg hier wohnen zu dürfen. In den nächsten Jahren sollen zusätzliche Wohnungen für bis zu 12.000 Menschen entstehen. Obwohl der Stadtbezirk erst 2020 komplett fertiggestellt wird, besteht bereits jetzt eine enorme Nachfrage nach Wohnraum.

Hamburg St. Pauli: Wohnen an der Reeperbahn

Hamburg St. Pauli besitzt zwar nicht den besten Ruf, jedoch hat der Stadtteil eine Menge mehr zu bieten als nur die Reeperbahn. Neben einer sehr guten Infrastruktur macht vor allen die zentrale Lage St. Pauli zu einem beliebten Viertel. Direkt in der Nähe befinden sich das Schanzenviertel mit einem umfangreichen Freizeitangebot sowie zahlreichen Museen. In den letzten Jahren ist das Wohnen in St. Pauli wieder „in“ geworden, was sich auch in den Mietpreisen ausdrückt. Mit durchschnittlich 12,33 Euro liegen diese über dem Durchschnitt für Wohnungen in Hamburg.

Hamburg Winterhude: der ruhige Stadtteil

Hamburg Winterhude liegt im Norden der Stadt und gehört wohl zu den ruhigsten Stadtteilen Hamburgs. Im Norden des Stadtbezirks befinden sich vor allem beschauliche Neu- und Altbauten. Im Süden liegen einige sehr eleganten Villen. Besonders die direkte Lage zur Außenalster macht Winterhude zu einem der grünsten Stadtteile Hamburgs. Im Gegensatz zu anderen Stadtteilen ist der durchschnittliche Mietpreis mit 11,99 Euro jedoch noch einigermaßen moderat.

Sozial bookmarken!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.